Mercedes 300 SL

Eines der schönsten Autos das jemals gebaut wurde ist der Mercedes SL von 1954, intern bei Mercedes-Benz unter Typennummer W 198 bezeichnet. Die Bezeichnung SL stand damals für „Sport Leicht“ (andere Quellen meinen „Super Leicht“).

In den Jahren 1954 bis 1957 wurde er als Coupé mit Flügeltüren hergestellt. Inzwischen gibt es den SL in der 6. Generation als sportlichen Zweisitzer der gehobenen Klasse von Mercedes-Benz. Hier verzichte ich auf jedes Bild, sondern setzte gleich einen Link zu einer Dokumentation des Fahrzeugs des SWR, die ca. 30 Minuten lang ist. Viel Spaß beim anschauen.

Das SL-Modell war eine Weiterentwicklung jener Sportwagen-Technik mit der Mercedes 1952 beim Autorennsport-Klassiker „24 Stunden von Le Mans“ die beiden ersten Plätze eingefahren hatte. Als der Rennsportwagen schon 300 SL genannt wurde gab es noch in 1952 einen weiteren eindrucksvollen Sieg bei der Carrera Panamericana.

Abb…

Bald nach dem Erscheinen des Merceds SL gab es eine abgewandelte Version, die für den Renneinsatz weiter entwickelt werden sollte. Für mich persönlich nochmals eine Steigerung zum SL ist das sog. Mercedes-Benz 300 SLR „Uhlenhaut-Coupé“. Auch dieses Fahrzeug präsentiere ich Ihnen hier einmal in bewegten Bildern.

Trotz aller Begeisterung war die Karriere des Flügeltürers als Straßenfahrzeug recht kurz. Gebaut wurde die geschlossene Version nur bis 1957. Danach gab es bis 1963 den 300 SL noch als Roadster. Es war dann sogar so, dass von dem Roadster mehr Fahrzeuge abgesetzt wurden als vom Flügeltürer.

Abb…

Als sog. kleine Ausführung des SL entstand im Jahr 1955 zudem noch der 190 SL. Dieser wurde bei Mercedes-Benz mit der Typenzeichnung W 121 B II geführt und bis 1963 als Cabriolet gebaut, wahlweise war auch ein Coupedach erhältlich.

Abb…

In den folgenden 60 Jahren blieb der SL immer ein besonderes Auto. Seine Entwicklung bis heute zeige ich hier nachfolgend auf.

1963 – 1971: Baureihe W113 – auch als „Pagode“ in die Automobilgeschichte eingegangen.

Abb…

1971 – 1989: Baureihe R 107

Abb…

1989 – 2001 : Baureihe R 129

Abb…

2001 – 2011: Baureihe R 230

Abb…

Kurz vor dem Ende der Baureihe R 230 präsentierte die Mercedes-Benz eigene „Edelmarke“ AMG ein Gran-Tourismo-Coupe mit Flügeltüren, dass an die Ursprünge des SL in den 1950er erinnerte.

Unter der Baureihen Bezeichnung C 197 kam der Flügeltürer Mercedes-Benz SLS AMG 2010 in den Handel.

Abb…

Die Roadster-Variante – Baureihe R 197 – folgte dann in 2011. Die Typenbezeichung SLS steht für „Sport Leicht Super“. Beide Fahrzeuge sind absolute Eigenentwicklungen von AMG.

Abb…

seit 2012: Baureihe R 231

Abb…

Noch mehr Informationen zu allen SL-Baureihen finden Sie bei Wikipedia.